Lebensbaustein "Lernfeld für gelebte Demokratie"

Definition

Demokratie bedeutet seine eigene Meinung zu vertreten, dabei aber auch die Meinungen anderer anzuhören und zu akzeptieren und daraufhin gemeinsam einen Lösungsweg (Kompromiss) zu finden.

Theoretischer Hintergrund

  • Vorbereitung auf den demokratischen Alltag
  • Gewaltfreie Lösung für alle finden
  • Friedliches Zusammenleben sichern

Ziele

  • Gewaltfreie Konfliktlösungen
  • Mut aufbringen seine eigene Meinung zu äußern
  • Akzeptieren können, dass Andere eine andere Meinungen haben
  • Geduld und Verständnis fördern, dass es nicht nur nach ihrem Willen geht
  • Selbstständige Problemlösung finden

Unsere Wege der Realisierung

  • Kinderkonferenzen
  • Bei Konflikten werden Ansichten beider "Parteien" angehört und gemeinsam eine Lösung gefunden Verständnis für beide Parteien und Begründung für die Entscheidung
  • Wir sind der "neutrale Dritte" / Hilfestellung
  • Abstimmungen über Aktivitäten (wer möchte, dass wir über ein Thema reden, wer nicht?)

Qualitätsstandards

  • Intensive Beobachtung des Freispiel in der Gruppe
  • Die Absicht möglichst alle Interessen zu ermöglichen / zu verwirklichen
  • Die Absicht die Kinder ihre Konflikte möglichst selbstständig lösen zu lassen
  • Klare, feste Regeln, an die sich alle halten müssen