Schulvorbereitung

Unter vorschulischer Erziehung wird die Förderung aller Kinder im Kindergarten verstanden.
Nicht die Schule vor der Schule!

Die altersgemischten Gruppen bieten Möglichkeit, mit jüngeren, älteren und gleichaltrigen Kindern umzugehen, und sich selbst in den unterschiedlichen Rollen zu erleben.

Für bestimmte Aktivitäten werden die verschiedenen Altersgruppen jedoch getrennt, um dem unterschiedlichen Grad der Bedürfnisse und Fähigkeiten gerecht zu werden. Hierunter fallen vor allem das „Würzburger Trainingsprogramm der phonologischen Bewusstheit“, sowie Elemente der „Kybernetischen Methode“, und die Pädagogik Fröbels.

Für die Kinder, die im letzten Jahr vor der Schule sind, startet im Januar ein ca. 20-wöchiges tägliches „Vorschulprogramm“.

Übergang Kindergarten - Grundschule

Da der Kindergarten direkt neben der Grundschule liegt, kennen unsere Kinder das Gebäude und den Pausenhof.
Bel einem Schulbesuch der angehenden Schulkinder kurz vor den Sommerferien bekommen sie auch einen Einblick in den Unterricht.

Durch ein intensiveres Förderkonzept unserer "Großen" - bei dem nach Möglichkeit auch die zukünftige Lehrerin der Kinder mal zuschaut - bereiten wir die Kinder auf den Schulalltag vor.

Die Kindergartenteams aller lnninger Einrichtungen sowie die Erst- und Zweitklassenlehrerinnnen treffen sich mehrmals jährlich zum gegenseitigen Austausch.

Wenn sich die Gelegenheit bietet, unternehmen die Kindergartenkinder und Schulkinder auch mal was gemeinsam.